Allahu Akbar für die Demokratie – Eine Symbiose aus Wahnsinn, Relativismus und Rotzlöffeltum

In der Türkei ist in der letzten Zeit sehr viel passiert. Nach dem gescheiterten Putschversuch begann Erdogan mit seiner Säuberung, welche aktuell noch andauert. Doch so überraschend die Ereignisse scheinbar eintraten, so gut passen sie doch ins Bild.

Advertisements

Neonazis und die Mär der Islamkritik

„Thüringer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ unter diesem Motto laufen in letzter Zeit immer wieder nationalsozialistische und völkisch-reaktionäre Kader auf. Doch was genau unter dieser „Islamisierung“ zu verstehen ist lassen die selbsternannten Retter des Abendlandes offen stehen. Auch eine Kritik des Islam oder des Islamismus hört man von ihnen nicht. Viel mehr begnügen sie sich mit den immer gleichen Parolen. Sie beziehen sich auf die islamistischen Attentate der jüngsten Zeit, aber ohne diese einzuordnen oder zu begreifen, und antworten auf den Terror mit Ressentiments und Regression. Sie kaschieren ihre vehemente Begriffslosigkeit einfach mit lautstarkem Gebrüll a´la David Köckert.